Tolle Görlitzer Orientierungslauf-Tage mit kleinen Wehmutstropfen

geschrieben von

Orientierungslauf, Sommer, Sonne, Strand und schönes Wetter

Bildschirmfoto 2021 07 10 um 12.21.15Im Wald der Neuberzdorfer Höhe fanden zum wiederholten Mal die Görlitzer Orientierungslauf-Tage statt. Das Wettkampfzentrum lag direkt neben der Blauen Lagune am Berzdorfer See. Das Wetter stimmte. Für die Abendunterhaltung sorgte die Beachparty.

Ideale Voraussetzungen für einen gelungenes Wettkampfwochenende waren damit geschaffen. An beiden Tagen kamen jeweils rund 200 LäuferInnen aus Sachsen, Brandenburg, Berlin und sogar aus Tschechien.

Samstag ging es auf die langen Strecken bis 12 km in der Herrenklasse. Die Teilnehmer waren immer wieder erstaunt, wie viele Höhenmeter beim Wettkampf im ehemaligen Bergbaugebiet bewältigt werden müssen. Die Wälder gestalteten sich sehr abwechslungsreich, von gut belaufbar bis hin zu fast undurchdringlich wegen dem Unterbewuchs oder dicht stehender Bäume. Kurzfristig konnten wir auf Grund gelockerter Coronamaßnahmen einen Getränkeposten anbieten. Dieser wurde von vielen sehr dankbar angenommen.

Am Sonntag trugen wir die Sächsischen Meisterschaften im Mittel-OL aus. Die Strecken waren nicht so lang wie am Samstag, dafür aber sehr anspruchsvoll in der Orientierung und in Bewältigung der Hänge des künstlich geschaffenen Bergbaugeländes. Aus Görlitzer Sicht gab es eine schöne Überraschung am Sonntag: Lieselotte Hoke kam als Schnellste bei den Mädchen bis 10 Jahre in das Ziel und wurde Bildschirmfoto 2021 07 10 um 12.21.30Sächsische Meisterin in dieser Altersklasse.

Insgesamt konnten alle Kinder des Görlitzer Vereines mit ihren Ergebnissen zufrieden sein. Die Jüngsten (Jonathan D., Jonathan G., Leo, Ferdinand) sammelten noch in Begleitung mit Erwachsenen ihreBildschirmfoto 2021 07 10 um 12.20.48 Erfahrungen. Bei den bis 10 Jährigen kämpfte sich Luis allein durch den Wald und fand alle Posten selbständig.  Eine Altersklasse darüber waren an beiden Tagen Valentin und Timm gefordert. Sie belohnten sich jeweils mit den Plätzen 2/3 und 3/6. Jeweils einen Tag kamen Darius und Wilhelm zum Wettkampf. Sie wurden 6. bzw. 7. bei den Jungs bis 12 Jahre.

Der einzige Wehmutstropfen für unseren Verein bestand darin, dass sich der Fehlerteufel eingeschlichen hat. Eine Karte wies nicht die richtige Reihenfolge der anzulaufenden Posten aus. Damit blieben die Herren bis 14, die Damen bis 16, bis 50 und bis 55 leider ohne Wertung. Dafür ents

chuldigen wir uns aufrichtig bei den SportlerInnen. Sie haben jetzt die Chance um die Sächsische Meisterschaft am 17.07. in Hartha im Tharandter Wald erneut zu kämpfen.

An beiden Tagen nahmen die Mehrzahl der SportlerInnen und der WettkampfverantwortlichInnen das Angebot an, nach getaner „Arbeit“ in den Fluten des Berzdorfer Sees sich zu erfrischen. Das Umfeld und die Gegebenheiten entschädigte Alle für die anstrengenden Tage.

Wir freuen uns auf die Görlitzer OL-Tage 2022. Wo diese stattfinden wird noch geplant. Was schon fest im Kalender steht ist der Nikolaus-OL am 5.12.2021 im Saurierpark Kleinwelka. Da hoffen wir, dass uns Corona keinen Strich durch die Rechnung macht.

Mehr in dieser Kategorie: SAXBO 2022 »