Veranstalter

Der letzte Lauf mit Rekordbeteiligung der Görlitzer OLer



IMG 2287
Am 17.4. fand der letzte Paarlauf in der Saison 2018/2019 im Stadion der Freundschaft statt. Noch nie nahmen so viele Görlitzer OLer daran teil. Dabei wurden sie von einer "Alt-Görlitzerin" plus Partner unterstützt. Kristin verweilte in Görlitz und nutze die Gegelgenheit am Paarlauf teilzunehmen. Alle kämpften tapfer um möglichst viele Runden. Die meisten Meter - 9.300 - schafften Lukas mit Malte gefolgt von Moritz mit Jakob, denen nur 11 Meter für die 9.000 fehlten. Die Jüngsten aus unserem Kreis Lieslotte und Jonathan hielten bis zum Ende tapfer durch, wobei Jonathan fleißig seine Eltern auf den Runden begleitete. In der neuen Saison ab November 2019 hoffen wir den Kreis der Görlitzer OLer mit unseren neuen Mitglieder erweitern zu können, denn der Paarlauf ist ein tolles läuferisches Training um die Grundschnelligkeit zu steigern. Auf unseren gemeinsamen Abschlussfoto fehlen Jonathan mit seinen Eltern.

Ein toller Erfolg für die Görlitzer Jungs!

IMG 7680
Mit zwei Staffeln nahm der Görlitzer Orientierungslauf Verein an den Sächsischen Staffelmeisterschaften teil. Pro Staffel gingen drei Läufer an den Start. Unsere Jungs mussten zum ersten Mal in der Klasse der bis 18 Jährigen antreten. Eine große Herausforderung für Lukas (14), Malte (15) und Moritz (17). So wurden schon auf der Hinfahrt die Chancen für einen Platz auf den Treppchen nicht sehr hoch eingeschätzt. In einem von intensiver Forstwirtschaft gekennzeichneten Wald ging es überraschender Weise von Anfang an zwischen der Staffel vom SV Robotron Dresden und der Görlitzer Staffel spannend zu. Malte führte als erster Läufer bis kurz vor dem ersten Wechsel. Der Läufer von Robotron konnte aber auf den letzten Meter aufschließen, so dass Görlitz beim ersten Wechsel 2 Sekunden zurück lag. Beide Läufer schafften auf dem ersten Umlauf sehr schnelle Zeiten. Die Staffel vom USV TU Dresden war zu diesem Zeitpunkt schon 10 Minuten hinter den beiden ersten Staffeln zurück. Moritz als zweiter Görlitzer Starter schaffte es trotz kleiner Fehler einen minimalen Vorsprung für Lukas für die Schussrunde herauszulaufen. Lukas ging mit einer so hohen Motivation in seinen Lauf, und konnte so den Sieg sicher ins Ziel bringen. Somit gewannen die drei Görlitzer Jungs völlig überraschend den Titel bei der Sächsischen Staffelmeisterschaft in der Altersklasse der bis 18 Jährigen.

Die zweite Görlitzer Staffel ging mit Unterstützung eines Sportfreundes aus Leipzig an den Start. In der Klasse Herren T- 145 (das Alter der drei Läufer liegt in Summe über 145) gelang der Staffel ein guter 5. Platz.

Jörg Eppendorfer gewinnt

Bei gutem Laufwetter fand im Kurort Hartha ein Landesranglistenlauf im Lang-OL statt. In der Altersklasse H50 kam Jörg Eppendorfer vom OL Görlitz mit dem nassen Wald am besten zurecht. Für 6,5 km mit 155 Höhenmetern und 15 Posten benötigte er nur 58:07 Minuten und gewann mit fast 2 Minuten Vorsprung vor dem Ex-Görlitzer Alexander Lubs.

Eine gute Leistung schaffte auch Lukas Neuwinger (H16). 61:47 Minuten für 6,1 km mit 170 Höhenmetern reichten zu Platz 4 in seiner Altersklasse.

Harald Juras (H50) brauchte bei diesem Lauf zu viele zusätzliche Minuten bei der Postensuche und kam auf Platz 11.

Am kühlen und leicht verregneten Samstag, den 25. August fand in Dittersbach bei Chemnitz die Sächsischen Meisterschaften im Lang-Orientierungslauf statt. In der Altersklasse der Herren bis 16 waren zwei Starter aus Görlitz angereist. Sie belegten in einem schnellen Lauf die Plätze 3 und 4 (Malte Borrmann vor Lukas Neuwinger). Eine schöne Überraschung für den Görlitzer Orientierungslauf gab es in der Altersklasse der Herren bis 50. Hier gewann Jörg Eppendorfer und wurde Sächsischer Meister. Herzlichen Glückwunsch.

LKC 2018 1Über 40 Läufer kamen am 29.08.2018 zum diesjährigen Landskron-Cross. Es galt Strecken über 11 km, 4,7 km oder 2,6 km zu bewältigen. Die Distanzen erwiesen sich wieder als anspruchsvoll, einerseits war es die Temperatur um 27°C, anderseits waren es die nicht zu unterschätzenden Höhenmeter, die zu absolvieren waren.

Auf der langen Strecke entwickelte sich ein spannendes Laufduell zwischen Jens Dziony vom Europamarathon Görlitz-Zgorzelec e.V. und Malte Borrmann vom Orientierungslauf Görlitz e.V. Ständige Führungswechsel auf den fünf Runden zwischen beiden ließen auf eine schnelle Endzeit schließen. Am Ende setzte sich Jens Dziony mit seiner Erfahrung in 48:40 Minuten läuferisch durch. Malte Borrmann konnte mit seinen 15 Jahren einen tollen 2. Platz in 49:17 Minuten erlaufen. Als Dritter erreichte Partick Mix von den Görlitzer Falken in 51:21 Minuten das Ziel. Bei den Damen kam Franziska Kranich als einzige Starterin auf der langen Strecke mit guten 52:23 Minuten in das Ziel.

Auch auf der mittleren Strecke konnte sich mit Florian Fiedler (Jahrgang 1998) ebenfalls ein Läufer des Europamarathon Görlitz-Zgorzelec e.V. mit 19:49 Minuten gegenüber Lukas Neuwinger (Jahrgang 2003) – 21:07 Minuten- vom Orientierungslauf Görlitz e.V. durchsetzen. Dritter wurde Winfried Göbel (Jahrgang 1956!) in 22:49 Minuten von der LG Landeskrone Görlitz. Anzumerken gelten auch die Leistungen der Brüder Benito und Merlin Gomolla (beide Jahrgang 2006), die nach 23:05 Minuten das Ziel als 5. erreichten.

Bei den Damen gingen die ersten beiden Plätze an die Läuferinnen des Orientierungslauf Görlitz e.V. Petra Schröter und Cornelia Herrmann vor Pauline Fiedler vom Verein Europamarathon e.V.

Bei den ganz kurzen Strecken traten nur 2 Kinder an. So war die Siege bei den Jungen Jonathan Gruber und bei den Mädchen Frederike Hoke nicht zu nehmen.

Vom 3.-8.4.2018 fand das Sachsenkader-Oster-TL in Srbsko im malerischen Cesky Raj statt. Die Teilnehmer im Alter von 11 bis 20 Jahren aus Dresden, Radebeul, Leipzig, Görlitz und Lengefeld sowie 8 Betreuer trafen sich in Dresden und fuhren gemeinsam mit Kleinbussen und Autos in Richtung Tschechien ab. Nach knapp 2,5 h kamen wir in Srbsko in der Nähe von Turnov an.

Die älteren Kader stellten fest, dass sich im Vergleich zum letzten Sachsenkader-TL an gleicher Stelle vor 4 Jahren nichts verändert hat – alles ist nur noch entsprechend älter geworden und strahlt einen maroden Charme aus.

Bei schönstem Sonnenschein bezogen wir die (leider noch kalten) Hütten und stärkten uns anschließend beim Mittagessen. Am Nachmittag folgte nach einer kurzen Vorstellungsrunde die erste Trainingseinheit: Linien-(Korridor)-OL zum Kennenlernen und Einlesen in die kleinteiligen Felsengebiete. Zurück im Lager folgte in zwei Gruppen die nun täglich stattfindende Stabi-Dehnungs-Runde (bei der es in der jüngeren Altersklasse wesentlich mehr Gemecker gab als in der älteren Runde). Nach dem Abendbrot folgte noch die Auswertung der OL-Einheit.

Am zweiten Tag stand zuerst eine Stern-Schlepp-Staffel auf dem Programm. Abwechselnd wurden in einem Zweier-Team Posten gehangen bzw. weiter im Kreis umgesetzt. Wieder einmal konnte man feststellen, dass Posten an die richtige Stelle hängen schwieriger ist, als einen markierten Posten im Wald zu finden. In allen Altersbereichen gab es den einen oder anderen falsch gehangenen Posten.

Am Nachmittag folgte ein Kompass-OL mit weißen Flecken zwischen den Postenkreisen. Auf dem Weg zum Start konnte jeder noch einmal sein Schrittmaß bestimmen, sowohl auf einem Weg als auch beim Querlaufen. Die Übung zeigte Erfolg, von Posten zu Posten wurden die Sportler sicherer bei der Anwendung dieser Technik.

Leipziger Wochenende am Kulkwitzer See

Schönstes Frühlingswetter erwartete uns am Wochenende vom 14./15.05.2018 bei Leipzig am Kulkwitzer See. Am rekultivierten ehemaligen Braunkohle Tagebau ging es im flachen Gelände zu zwei OL- Wettkämpfen.

Am Samstag stand der Spaß bei der Kurzstreckenstaffel im Vordergrund. Mit Unterstützung von OL-Freunden aus Leipzig konnten wir 2 Staffeln mit je 5 Läufern stellen, eine Jungend-Staffel mit Lukas, Malte, Moritz, Svetlana , Senior Sven sowie eine Staffel mit Daniela, Bianca, Evi, Harald, Karsten. Bei allem Spaß stellten die Postenverbindungen auf einigen Bahnen eine große Anforderung an die Konzentration der Läufer. So durften doch einige eine extra Runde laufen, damit die Posten in der richtigen Reihenfolge auf dem Chip gespeichert wurden. Leider konnte unsere Jungend-Staffel nicht in die Wertung laufen, da ein Posten von Malte überlaufen wurde und somit zur Disqualifizierung führte. Die „Senioren- Staffel“ belegte den 14. Platz bei 20 gestarteten Staffeln, womit alle Beteiligten sehr zufrieden waren.

Spaß hat der Samstag trotzdem allen gemacht und es wurden für die kommende DM-Sprint in Senftenberg Anfang Juni Erfahrungen gesammelt.

Der Lauf am Sonntag fand auf dem Gebiet einer ehemaligen Abraumkippe statt. Da das Gebiet noch nicht durchforstet war, war die Belaufbarkeit der langen Bahnen teilweise sehr schwierig. Unterholz, Gestrüpp und leider auch Mühlberge verhinderten streckenweise schnelle Postenverbindungen. Insgesamt konnten alle ihre Aufgaben erfolgreich meistern und kamen mit allen erforderliche Posten in das Ziel.

Ergebnisse:

H16: 4. Malte, 5. Lukas, H18: 4. Moritz, D40: 7. Bianca, 8. Daniela, H45: 7. Sven, H50: 9. Harald

Deutsche Besten Kämpfe Orientierungslauf Groß Schönebeck

Am letzten April Wochenende fanden in der Schorfheide in der Kategorie ultralang die Deutschen Besten Kämpfe der Orientierungsläufer statt. Bevor es am Sonntag auf die ganz langen Strecken ging, wurde am Samstag ein Lauf der Bundeswertung auf der mittleren Distanz ausgetragen. Dies gab den Läufern die Gelegenheit, den Wald für den folgenden Tag mit seinen Besonderheiten kennenzulernen. Da der Wald wenige Höhenmeter aufwies, konnte ein hohes Lauftempo angeschlagen werden. Nur an den Postenstandorten musste das Lauftempo reduziert werden, da diese teilweise sehr unscheinbar in den vielen Löchern, Gräben und Dickichten positioniert waren.
Die Einstimmung in das Gebiet gelang am Samtag aus unseren Verein Felicitas Vogt und Sven Borrmann am besten, die in ihren jeweiligen Altersklassen gute mittlere Plätze belegten.
Am Sonntag ging es für unsere beiden jungendliche Teilnehmer auf die ultralangen Bahnen. Speziell für Malte Borrmann, mit seinen fast 15 Jahren war es sein erster Wettkampf, der über eine so lange Distanz von über 14,2 km Luftlinie. Die Herausforderung bestand darin, sich die Kräfte über die gesamte Strecke so einzuteilen, dass bis zum Schluss die Konzentration für die richtigen Entscheidungen zur Routenwahl getroffen werden konnten. Am Ende stand ein sechster Platz in der Alterklasse H16. Ein tolles Ergebnis für seinen ersten Lauf in dieser Länge auf Bundesebene.
So ging ein anstrengendes Wochenende bei sehr schönem Wetter in der Schorfheide zu Ende. Zwei mit schweren Postenstandorten gespickte Wettkämpfen wurden von den vier Görlitzer Läufern gut gemeistert. Der ein oder andere Posten wurde etwas länger gesucht, aber immer gefunden. Im Ziel wurde dann fleißig diskutiert, was man hätte besser machen können oder ob der Posten korrekt im Wald platziert wurde. Am Ende war dies egal, da für alle die Bedingungen gleich waren. Die Läufer des Görlitzer Vereines schafften dies unverletzt und nehmen wieder viele Erfahrungenmit nach Hause.

Neben der Teilnahme in der Schorfheide waren auch zwei weitere Läufer an diesem Wochenende in Dresden unterwegs. So liefen Moritz Vogt und Lotta Spira den Oberelbe-Halbmarathon.

Internationaler Nikolaus-OL im Saurierpark

Nikolaus-OL-2013-01Es war einmal im Saurierpark Kleinwelka. Da sah Frau Holle kurz vor dem 2.Advent im Jahre 2013 wie der Nikolaus zu vielen Läufern sprach und Hinweise zu einem gleich startenden Lauf gab. Da fiel ihr wieder ein, was sie vergessen hatte…

Doch zum Glück hielten die gut trainierten Orientierungsläufer aus 23 Vereinen alles ab, darunter auch die Teilnehmer des Sachsenkader-Trainingslagers in Bautzen. Es gab viele nette Begegnungen im Park und die Saurier freuten sich, dass es für einige Stunden nicht so einsam war.

Die weiteste Anreise hatten die Läufer aus Berlin, Leipzig, Chemnitz und Bunzlau (Polen). Die Sportler aus Tschechien hatten plötzlich so viel Schnee bekommen, dass sie nicht anreisen konnten, worüber sie sehr traurig waren.

Unsere Erfolge im Jahr 2013

Deutsche Meisterschaften

Deutsche Meisterschaft Lang-OL, Saarbrücken

H12     1.Moritz Vogt
D14     2.Ann-Sophie Minner, 10.Felicitas Vogt

Deutsche Meisterschaft Mitteldistanz, Altenberg

D14     3.Ann-Sophie Minner, 6.Felicitas Vogt
H10     3.Malte Borrmann
H12     2.Moritz Vogt
H16     7.Matthäus Steudler
H45     7.Jörg Eppendorfer

Deutsche Meisterschaft Sprint-OL, Berlin-Tiergarten

D14     5.Ann-Sophie Minner
H10     3.Malte Borrmann
H18     5.Matthäus Steudler
Seite 1 von 5

Unsere Unterstützer

Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
KommWohnen in Görlitz
Saurierpark Kleinwelka

Veranstaltungen