Ein toller Erfolg für die Görlitzer Jungs!

IMG 7680
Mit zwei Staffeln nahm der Görlitzer Orientierungslauf Verein an den Sächsischen Staffelmeisterschaften teil. Pro Staffel gingen drei Läufer an den Start. Unsere Jungs mussten zum ersten Mal in der Klasse der bis 18 Jährigen antreten. Eine große Herausforderung für Lukas (14), Malte (15) und Moritz (17). So wurden schon auf der Hinfahrt die Chancen für einen Platz auf den Treppchen nicht sehr hoch eingeschätzt. In einem von intensiver Forstwirtschaft gekennzeichneten Wald ging es überraschender Weise von Anfang an zwischen der Staffel vom SV Robotron Dresden und der Görlitzer Staffel spannend zu. Malte führte als erster Läufer bis kurz vor dem ersten Wechsel. Der Läufer von Robotron konnte aber auf den letzten Meter aufschließen, so dass Görlitz beim ersten Wechsel 2 Sekunden zurück lag. Beide Läufer schafften auf dem ersten Umlauf sehr schnelle Zeiten. Die Staffel vom USV TU Dresden war zu diesem Zeitpunkt schon 10 Minuten hinter den beiden ersten Staffeln zurück. Moritz als zweiter Görlitzer Starter schaffte es trotz kleiner Fehler einen minimalen Vorsprung für Lukas für die Schussrunde herauszulaufen. Lukas ging mit einer so hohen Motivation in seinen Lauf, und konnte so den Sieg sicher ins Ziel bringen. Somit gewannen die drei Görlitzer Jungs völlig überraschend den Titel bei der Sächsischen Staffelmeisterschaft in der Altersklasse der bis 18 Jährigen.

Die zweite Görlitzer Staffel ging mit Unterstützung eines Sportfreundes aus Leipzig an den Start. In der Klasse Herren T- 145 (das Alter der drei Läufer liegt in Summe über 145) gelang der Staffel ein guter 5. Platz.

  Auftakt der Herbstsaison – DM Mittel in Ostwestfalen



Mit einer kleinen Delegation von drei Leuten reiste der OL Görlitz vergangenen Freitag in das kleine Städtchen Hillentrup bei Dörentrup. Dort fanden am Wochenende die Deutsche Meisterschaft Mittel und ein Bundesranglistenlauf im Waldgebiet „Lemgoer Mark“ statt. Die Ausrichter aus Ostwestfalen boten an beiden Tagen einen sehr schönen Wettkampf mit hervorragender Verpflegung, die nur durch das Wespennest auf der Wettkampfwiese gestört wurde. Doch davon ließ sich keiner stören. Der Wald war wespenfrei.

Am Samstag gab es spannende Läufe in allen Kategorien durch sehr offenen Wald, aber auch kurze schwierige Postenverbindungen. Das Erlebnis für die Zuschauer wurde durch eine Sichtstrecke für die Eliteklassen und die D/H 18 und 20 bereichert. Malte Borrmann und Lukas Neuwinger liefen beide in der starkbesetzten H16. Malte erreichte den 11. Platz mit relativ zufriedenstellender Leistung. Lukas hatte einen sehr guten Lauf, ließ jedoch leider einen Posten aus und konnte somit nicht gewertet werden. Felicitas Vogt konnte in der D18 in die Top Ten laufen mit einem 9. Platz.

Nach einer sehr schönen Abendveranstaltung in der Lemgoer Hochschule fand am Sonntag eine Langdistanz im gleichen Wald statt. Die Karte war jedoch um einiges größer als am Samstag und nun wurden die Berge noch einmal richtig bemerkbar. Um das Waldgebiet weit zu nutzen, lag der Start 3km vom Wettkampfzentrum entfernt. Nichts desto trotz konnten die Görlitzer ihre Strecken gut absolvieren. Malte konnte auch mit Problemen im o-technischen Bereich durch seine Laufleistung den 5. Platz erreichen. Lukas kam auf Platz 12 ins Ziel. Bei den Damen 18 lief Felicitas am Sonntag auf den 8. Platz.

Trotz der weiten Entfernung hat sich die Anreise für die kleine Delegation sehr gelohnt, da die Läufer am Wochenende mit Spätsommer-Wetter belohnt wurden. Nach diesem Bundesauftakt für die Herbstsaison freut man sich auf die noch anstehenden zwei Deutschen Meisterschaften in der Staffel und über die Langdistanz.

Jörg Eppendorfer gewinnt

Bei gutem Laufwetter fand im Kurort Hartha ein Landesranglistenlauf im Lang-OL statt. In der Altersklasse H50 kam Jörg Eppendorfer vom OL Görlitz mit dem nassen Wald am besten zurecht. Für 6,5 km mit 155 Höhenmetern und 15 Posten benötigte er nur 58:07 Minuten und gewann mit fast 2 Minuten Vorsprung vor dem Ex-Görlitzer Alexander Lubs.

Eine gute Leistung schaffte auch Lukas Neuwinger (H16). 61:47 Minuten für 6,1 km mit 170 Höhenmetern reichten zu Platz 4 in seiner Altersklasse.

Harald Juras (H50) brauchte bei diesem Lauf zu viele zusätzliche Minuten bei der Postensuche und kam auf Platz 11.

Am kühlen und leicht verregneten Samstag, den 25. August fand in Dittersbach bei Chemnitz die Sächsischen Meisterschaften im Lang-Orientierungslauf statt. In der Altersklasse der Herren bis 16 waren zwei Starter aus Görlitz angereist. Sie belegten in einem schnellen Lauf die Plätze 3 und 4 (Malte Borrmann vor Lukas Neuwinger). Eine schöne Überraschung für den Görlitzer Orientierungslauf gab es in der Altersklasse der Herren bis 50. Hier gewann Jörg Eppendorfer und wurde Sächsischer Meister. Herzlichen Glückwunsch.

Unsere Unterstützer

Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
KommWohnen in Görlitz
Saurierpark Kleinwelka

Veranstaltungen

OL-Training Sonnenhof Krölstraße
Beginn: 19.09.2018, 17:00
Ort: Sonnenhof, Krölstraße unweit Mittelplatz
OL-Training


weitere ...