Sachsen gewinnt beim Jugend- und Junioren-Ländervergleichskampf

geschrieben von

Ein spannendes Wochenende liegt hinter uns

Am 17. und 18.September fand in diesem Jahr der JLVK im 600 km entfernten Eppstein-Bremthal westlich von Frankfurt/Main statt. 6 Stunden waren die Aktiven des OL Görlitz zum Wettkampfort unterwegs. Neben dem erfahrenen Malte Borrmann waren erstmals 3 Nachwuchstalente des Vereins mit dabei.

Am Freitag ging es erstmal mit dem Zug nach Dresden und von dort aus mit allen Sachsen mit Autos nach Budenheim. Dort quartierten wir uns mit vielen anderen OLern, unserer Isomatte und Schlafsack für 2 Nächte in einer Turnhalle ein. Es gab einen straffen Zeitplan, für jedes Bundesland eine festgesetzte Frühstückszeit und bis zum WKZ noch ein ganzes Stück zu fahren. Aufstehen mussten wir somit fast in der Nacht und wir schliefen nicht viel. Es waren aber trotzdem immer alle gut gelaunt und wir hatten viel Spaß.
Sachsen war für alle 3 Pokale der Titelverteidiger und gut vorbereitet mit einer großen Mannschaft zur Titelverteidigung gereist.

In der Altersklasse D12 gelang der 11jährigen Liselotte Hoke ein guter Lauf und sie durfte sich überraschend über Platz 11 freuen (40 Starter). Ebenfalls sehr gut lief es für Valentin Brill in der H14. Platz 10 bei 34 Gegnern ist ein hervorragendes Ergebnis für den 13Jährigen. Auch der gleichaltrige Timm Dielitsch hat eine tolle kämpferische Leistung vollbracht. Er war nur 40 Sekunden langsamer als Valentin. Platz 13 wäre es für Timm gewesen. Doch leider hat er den ersten Posten verwechselt, der richtige Posten stand nur wenige Meter weiter. Somit kam er leider nicht in die Wertung. Malte Borrmann konnte Platz sieben in der H20 erreichen. Für 7,5 km mit 330 Höhenmetern und 20 Posten benötigte er nur 55:39 Minuten. Viele sächsische Läufer zeigten ebenfalls gute und sehr gute Leistungen und so lag das Team aus Sachsen bereits nach dem ersten Wettkampftag in Führung. Der Einzellauf wurde auch für die Bundesrangliste gewertet.

Am Sonntag stand traditionell der Staffel-OL auf dem Programm. Alle 4 Görlitzer kamen hierbei nochmal zum Einsatz und erreichten gute Ergebnisse. Staffel-OL bedeutet Massenstart und somit kam es auch zu spannenden Kämpfen beim Zieleinlauf. Auch Malte Borrmann konnte als Schlussläufer den 2. Platz seiner Staffel knapp erkämpfen. Der Sieg der Sachsenauswahl war zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

Das ganze Wochenende war eine grandiose Stimmung auch mit viel Geschrei und es wurde sowohl im Einzellauf als auch bei der Staffel mächtig angefeuert. Die Siegerehrung am Samstag wurde durch ein schönes vorbereitetes Programm und verschiedenen Aktionen von einigen Bundesländern gestaltet. Es war ein wirklich sehr tolles und unvergessenes Wettkampfwochenende voller neuer Eindrücke und wird uns noch lange in schöner Erinnerung bleiben. Wir freuen uns schon auf den JLVK im kommenden Jahr, wenn wir hoffentlich zur Titelverteidigung wieder dabei sein können.

Die besten Platzierungen der Görlitzer in der Bundesrangliste nach diesem Wochenende: 4. Malte (H20), 14. Liselotte (D12), 14. Valentin (H14)

Lieselotte Hoke und Harald Juras
Mehr in dieser Kategorie: Lauf am Berzdorfer See »