SM Sprint 2017In Radeberg wurden am Sonntag, 11.06.2017, bei hoch sommerlichen Temperaturen die Sächsischen Meisterschaften im Sprint-Orientierungslauf ausgetragen.

Für alle Teilnehmer ging es am historischen Schloss Klippenstein los. Auf unterschiedlichen Bahnen quer durch die Innenstadt von Radeberg wurden die sächsischen Meister in den Damen- und Herrenkategorien ermittelt. Sprint, dies bedeutet schnell zu laufen und dabei die richtigen Entscheidungen über die zu wählenden Routen zu treffen. Aus Görlitzer Sicht gelang dies am besten Malte Borrmann, der in der Altersklasse der Herren bis 14 den sächsischen Vizemeistertitel holte. Für seine Strecke von 1,9 km benötigte er nur 9 Minuten und 43 Sekunden. Im vorderen Bereich in dieser Altersklasse landete auch Lukas Neuwinger mit seinem sehr guten Platz 9 von 29 Startern.

Nach einer ausgiebigen Mittagspause ging es am Nachmittag zum Sprintstaffel-Wettkampf in das gleiche Gebiet. Dieser Wettbewerb wurde vereinsoffen ausgetragen, damit konnte mit personeller Unterstützung von Leipziger Vereinen die Görlitzer selbst eine Staffel der bis 14 Jährigen und 2 Staffeln in der Altersklasse der bis 45 Jährigen stellen.

Orientierungslauf beim Internationalen Deutschen Turnfest

3 Tage OL 2017

Was viele nicht wissen ist, dass der Orientierungslauf in Deutschland unter dem Dach des Deutschen Turnerbundes organisiert ist. Aus diesem Grund fand im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes ein 3-Tage-Orientierungslauf statt, an dem 8 Görlitzer teilnahmen. Der erste Wettkampf wurde im Volkspark Friedrichshain als Stadtsprint gestartet. Pünktlich zum Wettkampf fing ein leichter Regen an, der die Besucher aus dem Park vertrieb, so dass die Orientierungsläufer den Park fast für sich nutzen konnten. Im hügeligen Gelände mussten doch einige Höhenmeter bewältigt werden. Entscheidend waren hier nicht nur die kürzesten Routenverbindungen zu finden, sondern auch die Sperrflächen im Wettkampfgebiet zu beachten, um eine Disqualifikation zu vermeiden.

Am Sonntag zum zweiten Wettkampf ging es für die ersten Läufer schon 7:30 Uhr los. Das City Race fand rund um die Museumsinsel, mitten im Zentrum von Berlin statt. Die Athleten sollten ihren Lauf beenden bevor die Touristen die Stadt eroberten. So konnten ca. 400 Läufer die Straßen vom Gendarmenmarkt über die Hackischen Höfe, den Alexanderplatz bis zum Nikolaiviertel fast für sich allein nutzen. Die längsten Strecken für unsere Läufer aus Görlitz betrugen über 7 km. Dabei mussten sie den Überblick für die richtige Reihenfolge der bis zu 32 Posten bewahren.

Der dritte Tag führte die Teilnehmer wieder in die ursprünglichen Gefilde der Orientierungsläufer, in den Tegeler Wald. Zum Abschluss des 3-Tage-Wettkampfes meinte es die Sonne endlich gut mit den Teilnehmern und schien bei angenehmen 23 Grad. Im Wald galt es im leicht hügeligen Gebiet die Posten in den richtigen Gruben und Senken zu finden. Trotz der langen Strecken erzielten die besten Läufer sehr schnelle Zeiten im sehr gut belaufbaren Wald.

Die OL-Saison läuft aktuell auf Hochtouren. Zahlreiche Veranstaltungen fanden innerhalb der letzten zwei Wochen statt und zeigen dabei die Vielfalt dieser Sportart:

  • Hetzdorf am Tharandter Wald: Jugend- und Junioren-Ländervergleichskampf (JJLVK+BRL) und Landesranglistenlauf
  • Görlitz-Weinhübel: Nacht-OL-Training
  • Görlitz-Volksbad: World Orienteering Day / Kreis-,Kinder- und Jugendspiele
  • Etterwinden bei Eisenach: 24-Stunden-OL und 12-Stunden-OL24 Std OL 01

Die Görlitzer Teilnehmer konnten teilweise gute bis sehr gute Ergebnisse erkämpfen. Beim JJLVK gewannen die sächsischen Nachwuchsläufer alle drei Pokale. Aus Görlitz waren Ann-Sophie Minner, Felicitas Vogt, Malte Borrmann und Moritz Vogt in der Mannschaft.

Fast 30 Aktive suchten bei der KKJS im Weinberg-Gelände nach den Posten. 

Ausdauer bewiesen die Görlitzer Staffel in Etterwinden:
24 Stunden liefen Jörg Eppendorfer, Matthäus Steudler, Falk Storm, Petra Schröter und Kerstin Juras.
In verschiedenen 12-Stunden-Staffeln liefen Malte Borrmann, Lukas Neuwinger, Felicitas Vogt, Harald Juras, Sven Borrmann, Bianca Borrmann, Silvio Minner, Daniela Minner, Ann-Sophie Minner und Moritz Vogt.

Doch der nächster Höhepunkt steht bereits bevor: Berlin: 3-Tage-OL (BRL)

Malte Borrmann erkämpft Platz 5

Fast sommerliche Temperaturen brachten die Läufer am 08.05.2017 bei der Deutschen Meisterschaft im Mittel-OL in der Dippoldiswalder Heide zum Schwitzen. Das abwechslungsreiche Gelände war zumeist gut belaufbar. Am zweiten Wettkampftag wurde ein Lang-OL durchgeführt. Die Görlitzer Teilnehmer konnten teilweise gute bis sehr gute Ergebnisse erkämpfen.

Für das beste Ergebnis aus Görlitzer Sicht sorgte erneut Malte Borrmann in der Altersklasse H14. Er benötigte für 2,5 km mit 10 Posten und 50 Höhenmetern nur 20:40 Minuten.

Fast so gut war Jörg Eppendorfer mit Platz 6 in der H50 (26:59 min., 3,6 km, 15 Posten, 50 Hm).

Unsere Sponsoren

Veranstaltungen

Lauftraining
Beginn: 05.07.2017, 17:00
Ort: Landeskrone
Lauftraining Landeskrone

Treff Wanderparkplatz Richtung Kunnerwitz


Lauftraining
Beginn: 12.07.2017, 17:00
Ort: Landeskrone
Lauftraining Landeskrone

Treff Wanderparkplatz Richtung Kunnerwitz


Lauftraining
Beginn: 19.07.2017, 17:00
Ort: Landeskrone
Lauftraining Landeskrone

Treff Wanderparkplatz Richtung Kunnerwitz


Lauftraining
Beginn: 26.07.2017, 17:00
Ort: Landeskrone
Lauftraining Landeskrone

Treff Wanderparkplatz Richtung Kunnerwitz


Lauftraining
Beginn: 02.08.2017, 17:00
Ort: Landeskrone
Lauftraining Landeskrone

Treff Wanderparkplatz Richtung Kunnerwitz



weitere ...